RhB Gmf 4/4 II Nr. 28701 D1 »Surselva« | Digital+Sound

BEMO

Art.-Nr. 1388 101 (1388101)

 

V o r b i l d

Die dieselelektrischen Lokomotiven Gmf 4/4 II Nr. 28701–28704 (ab 2015: 23401–23403) der RhB wurden 2009 bestellt und 2014 in Betrieb genommen. Um im gesamten Netz eingesetzt werden zu können, zählten zu den Voraussetzungen die Lauffähigkeit in Bögen ab 45 m Radius und Neigungen bis 70 ‰ sowie die Einhaltung einer maximalen Radsatzlast von 16 t. Die Lokomotiven wurden bei der Schalker Eisenhütte Maschinenfabrik GmbH — die bereits 1969 zwei Baudiensttraktoren RhB Te 2/2 Nr. 74 und 75 an die RhB geliefert hatte — konstruiert und endmontiert. Der Lokkasten wurde bei der FTD Fahrzeugtechnik Bahnen Dessau GmbH in Stahlleichtbauweise geschweißt mit angeklebten GFK-Fronten und Seitenwänden aus Aluminiumwabenplatten. Die Antriebsausrüstung besteht aus einem 12-Zylinder-Dieselmotor der Motoren- und Turbinen-Union Friedrichshafen GmbH und elektrischer Leistungsübertragung. Die Loks sind vielfachsteuerbar und mit Funkfernsteuerung ausgerüstet. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 100 km/h. Mit der Entwicklung der Drehgestelle beauftragte die Schalker Eisenhütte Maschinenfabrik GmbH das schweizerische Ingenieurbüro PROSE AG in Winterthur. Aufgrund der geringen Stückzahl wurde auf die Entwicklung spezieller Fahrmotoren verzichtet; zum Einsatz kommen Antriebe aus dem »Asiarunner« von Siemens Rail Systems. Die Loks werden vor schweren Bauzügen und im Winter mit Schneeräumzügen im gesamten Netz eingesetzt. Sie dienen auch als fahrdrahtunabhängige Reserve und zum Abschleppen havarierter Züge. Da sie keine Planzüge bespannen, tragen sie den gelben Anstrich der RhB-Bahndienstfahrzeuge. Gewicht: 64 t, Leistung: 1800 kW (2447 PS), Länge über Puffer: 16,69 m (Quelle: Wikipedia).

 

M o d e l l d e t a i l s

• Digitalausführung mit ESU LokSound

• Kurvensound

• Chassis aus Druckguss
• 5-poliger Motor mit Schwungmasse
• Antrieb und Stromaufnahme über alle vier Achsen
• LED-Beleuchtung in Fahrtrichtung wechselnd, 3+1 weiß
• LED-Arbeitsscheinwerfer und Warnlampen für Funksteuerung
• LED-Führerstandsbeleuchtung
• Geätzte Dach- und Seitenwandlüftergitter
• Freistehende Metall-Griffstangen
• Außenspiegel liegen als Ansetzteil bei
• Umspurbar auf H0e (Tauschradsätze optional erhältlich)
• Fahrzeuggewicht: 330 g

 

BEMO Art.-Nr. 1388 101
479,95 € 2

449,95 €

  • verfügbar
  • 1–3 Tage Lieferzeit1

RhB Gmf 4/4 II Nr. 23402 D2 »Engadin« | Digital+Sound

BEMO

Art.-Nr. 1388 112 (1388112)

 

V o r b i l d

Die dieselelektrischen Lokomotiven Gmf 4/4 II Nr. 23401–23403 (zuvor 28701–28704) der RhB wurden 2009 bestellt und 2014 in Betrieb genommen. Um im gesamten Netz eingesetzt werden zu können, zählten zu den Voraussetzungen die Lauffähigkeit in Bögen ab 45 m Radius und Neigungen bis 70 ‰ sowie die Einhaltung einer maximalen Radsatzlast von 16 t. Die Lokomotiven wurden bei der Schalker Eisenhütte Maschinenfabrik GmbH — die bereits 1969 zwei Baudiensttraktoren RhB Te 2/2 Nr. 74 und 75 an die RhB geliefert hatte — konstruiert und endmontiert. Der Lokkasten wurde bei der FTD Fahrzeugtechnik Bahnen Dessau GmbH in Stahlleichtbauweise geschweißt mit angeklebten GFK-Fronten und Seitenwänden aus Aluminiumwabenplatten. Die Antriebsausrüstung besteht aus einem 12-Zylinder-Dieselmotor der Motoren- und Turbinen-Union Friedrichshafen GmbH und elektrischer Leistungsübertragung. Die Loks sind vielfachsteuerbar und mit Funkfernsteuerung ausgerüstet. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 100 km/h. Mit der Entwicklung der Drehgestelle beauftragte die Schalker Eisenhütte Maschinenfabrik GmbH das schweizerische Ingenieurbüro PROSE AG in Winterthur. Aufgrund der geringen Stückzahl wurde auf die Entwicklung spezieller Fahrmotoren verzichtet; zum Einsatz kommen Antriebe aus dem »Asiarunner« von Siemens Rail Systems. Die Loks werden vor schweren Bauzügen und im Winter mit Schneeräumzügen im gesamten Netz eingesetzt. Sie dienen auch als fahrdrahtunabhängige Reserve und zum Abschleppen havarierter Züge. Da sie keine Planzüge bespannen, tragen sie den gelben Anstrich der RhB-Bahndienstfahrzeuge. Gewicht: 64 t, Leistung: 1800 kW (2447 PS), Länge über Puffer: 16,69 m (Quelle: Wikipedia).

 

M o d e l l d e t a i l s

• Digitalausführung mit ESU LokSound

• Kurvensound

• Chassis aus Druckguss
• 5-poliger Motor mit Schwungmasse
• Antrieb und Stromaufnahme über alle vier Achsen
• LED-Beleuchtung in Fahrtrichtung wechselnd, 3+1 weiß
• LED-Arbeitsscheinwerfer und Warnlampen für Funksteuerung
• LED-Führerstandsbeleuchtung
• Geätzte Dach- und Seitenwandlüftergitter
• Freistehende Metall-Griffstangen
• Außenspiegel liegen als Ansetzteil bei
• Umspurbar auf H0e (Tauschradsätze optional erhältlich)
• Fahrzeuggewicht: 330 g

 

BEMO Art.-Nr. 1388 112
479,95 € 2

449,95 €

  • verfügbar
  • 1–3 Tage Lieferzeit1

RhB Ge 4/4 III Nr. 644 »Savognin« | Digital+Sound

BEMO

Art.-Nr. 1359 164 (1359164)

 

V o r b i l d

Um den Mehrverkehr nach der Eröffnung des Vereinatunnels bewältigen zu können, entwickelte die Rhätische Bahn 1989 gemeinsam mit SLM und ABB eine neue Lokomotivgeneration, deren Antrieb auf der Drehstromtechnik mit GTO-Thyristoren basiert. Die ursprüngliche Planung einer sechsachsigen Variante der Ge 4/4 II, die auf der nahezu gradlinigen Tunnelstrecke Vorteile gehabt hätte, wurde zugunsten einer auch auf Strecken mit engen Radien universell einsetzbaren Lokomotive mit vier Achsen verworfen. Das Ergebnis war die 100 km/h schnelle Serie Ge 4/4 III mit einem Gewicht von 62 t und einer Leistung von 2400 kW (3263 PS) bei 80 km/h. Ihre Länge beträgt 16 m, ihre Höhe 3,86 m und ihre Breite 2,8 m. Am 7. Dezember 1993 wurde die erste Maschine Nr. 641 offiziell in Dienst gestellt. Zwischen 1994 und 1999 folgten elf weitere Loks. Fast alle Loks sind mit farbenfrohen Werbeanstrichen versehen, da sich ihre glatten Seitenwände ganz besonders dazu eignen (Quelle: Wikipedia).

 

M o d e l l d e t a i l s

• Digitalausführung mit ESU LokSound

• Chassis aus Druckguss
• 5-poliger Motor
• Antrieb und Stromaufnahme über alle vier Achsen
• LED-Spitzensignal fahrtrichtungsabhängig
• LED-Schlusslicht
• Bremsschläuche, Heizkupplungen und Griffstangen liegen zur Selbstmontage bei
• Umspurbar auf H0e (Tauschradsätze optional erhältlich)
• Fahrzeuggewicht: 344 g

 

BEMO Art.-Nr. 1359 164
404,95 € 2

363,00 €

  • verfügbar
  • 1–3 Tage Lieferzeit1

RhB Ge 4/4 I Nr. 602 »Bernina« UNESCO | Digital+Sound

BEMO

Art.-Nr. 1352 132 (1352132)

 

V o r b i l d

Die zehn Maschinen waren die ersten E-Loks der RhB ohne Stangenantrieb. 1944 wurden vier Loks bei der SLM bestellt, im Juli 1947 die erste Maschine in Betrieb gesetzt. Hauptsächlich im Schnellzugdienst eingesetzt, bewährten sie sich so gut, dass die RhB 1953 sechs weitere Exemplare bestellte. In untergeordnete Dienste verdrängt wurden sie mit den Auslieferungen der Ge 6/6 II und der Ge 4/4 II. Zwischen 1986 und 1991 wurden die Lokomotiven modernisiert, insbesondere wurden neue geräumigere Führerstände angebaut und die Loks mit Vielfach- und Fernsteuerung ausgerüstet. Die Loks sind heute 80 km/h schnell (ursprünglich 75 km/h) und haben eine Leistung von 1184 kW (1609 PS). Sie wiegen 48 t und sind 12,1 m lang. Im November 2010 hat die RhB damit begonnen, sie nach über 50 Jahren sukzessive aus dem Dienst zu nehmen und zu verschrotten (Quelle: Wikipedia).

 

M o d e l l d e t a i l s

• Digitalausführung mit ESU LokSound

• Chassis aus Druckguss
• 5-poliger Motor
• Antrieb und Stromaufnahme über alle vier Achsen
• Spitzensignal fahrtrichtungsabhängig
• Bremsschläuche, Heizkupplungen und Griffstangen liegen zur Selbstmontage bei
• umspurbar auf H0e (Tauschradsätze optional erhältlich)
• Fahrzeuggewicht: 250 g

 

BEMO Art.-Nr. 1352 132
374,95 € 2

336,00 €

  • verfügbar
  • 1–3 Tage Lieferzeit1

RhB ABe 4/4 Nr. 47 Berninatriebwagen | Digital+Sound

BEMO

Art.-Nr. 1366 147 (1366147)

 

V o r b i l d

Die Bernina-Triebwagen wurden in zwei Serien geliefert: Nummern 41–46 in den Jahren 1964/1965, die drei restlichen 1972. Für den mechanischen Teil zeichnete die SWS verantwortlich. Die elektrische Ausrüstung ist von SAAS und BBC. Diese Triebwagen waren die ersten neuen Triebfahrzeuge, die die RhB seit der Fusion mit der Berninabahn 1943 für diese mit Gleichstrom elektrifizierte Strecke beschafft hatte. Sie sind 65 km/h schnell, 41 bis 43 t schwer und leisten 680 kW (924 PS). Die Nachserie 47–49 unterscheidet sich lediglich durch die um 35 cm größere Länge und eine andere Drehgestellbauart. Seit ihrer Indienststellung erfuhren die von Anfang an rot gestrichenen Fahrzeuge keine wesentlichen Änderungen. Sie weisen 12 Sitzplätze in der ersten und 24 in der zweiten Klasse auf. Die eingebaute Vielfachsteuerung ermöglichte Doppeltraktion untereinander, mit den Zweikraftloks Gem 4/4 und auch mit den jüngeren Triebwagen ABe 4/4 III. Außerdem können die Triebwagen beim gemeinsamen Einsatz mit einer elektrischen Schneeschleuder Xrot et vom Führerstand der Schleuder aus fernbedient werden. Nach Ende der Sommersaison 2010 und der Ablieferung von acht Allegra-Triebzügen stellte die RhB die ABe 4/4 II ab. 41, 42 und 45 wurden Anfang November 2010 zum Abbruch überführt, 43 und 44 folgten Mitte Dezember. Zwei Fahrzeuge der zweiten Serie werden hingegen als Diensttriebwagen (anstelle der Xe 4/4 9922–24) weiter verwendet (Quelle: Wikipedia).

 

M o d e l l d e t a i l s

• Digitalausführung mit ESU LokSound

• Chassis aus Druckguss
• 5-poliger Motor
• Antrieb und Stromaufnahme über alle vier Achsen
• Spitzensignal fahrtrichtungsabhängig
• Bremsschläuche, Heizkupplungen und Griffstangen liegen zur Selbstmontage bei
• Umspurbar auf H0e (Tauschradsätze optional erhältlich)

 

BEMO Art.-Nr. 1366 147
414,95 € 2

380,00 €

  • verfügbar
  • 1–3 Tage Lieferzeit1

RhB ABe 8/12 3514 »Allegra«-Triebwagen | Digital+Sound

BEMO

Art.-Nr. 7344 114 (7344114) — »Steivan Brunies*«

Bitte beachten: Die Abbildung 2 (kompletter Zug) zeigt eine abweichende Betriebsnummer!

 

V o r b i l d

Zum Sommerfahrplan 2010 begann eine neue Ära im Fahrzeugpark der RhB: Die ersten Exemplare der 15 bei Stadler Rail bestellten dreiteiligen »Allegra«-Zweistromtriebwagen lösten einige der in die Jahre gekommenen Triebfahrzeugtypen ab. Die stark motorisierten (Dauerleistung 2.320 kW; ca. 3.155 PS) und klimatisierten ABe 8/12 3501-3515 sind sowohl auf dem Wechselstrom-Stammnetz als auch auf der mit Gleichspannung gespeisten Berninabahn einsetzbar. Nach Inbetriebsetzung der Allegras wurde die maximale Zughakenlast auf der Berninastrecke für diese Triebzüge von 140 auf 160 Tonnen erhöht. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 100 km/h. Anlässlich der Abschiedsfahrt für den scheidenden RhB-Direktor, Erwin Rutishauser, wurden am 20. Dezember 2010 mit dem Allegra Nr. 3502 im Vereinatunnel 145 km/h erreicht. Jeder Triebzug kostete rund 10 Millionen Schweizer Franken (Quelle: Wikipedia).

Mit weiteren Neubeschaffungen ändert sich das Betriebskonzept lokbespannter Züge — mit Ausnahme der Albulalinie und der GEX-Züge — zugunsten einer überwiegenden Bespannung durch mehrteilige Neubautriebwagen.


* Details zur Namensgebung:

Steivan Brunies (1877 – 1953)

Der in S-chanf geborene Biologe tat sich als Pionier im Schweizerischen Naturschutz hervor. Der Jugend die Natur näher zu bringen, blieb ihm nicht nur als Lehrer stets ein Anliegen. 1914 war er Mitbegründer des Schweizerischen Nationalparks im Kanton Graubünden.

 

M o d e l l d e t a i l s

• Digital mit Sound (herstellerseitige Originalausstattung mit ESU LokSound)

• Zurüstteile liegen bei (Bremsschläuche, Heizkupplungen und Außenspiegel)

• Vollständige Inneneinrichtung

• Detaillierter Unterboden

• Chassis des Mittelwagens aus Druckguss

• Fünfpolmotor

• Antrieb über 4 Achsen

• Stromaufnahme über alle Achsen

• LED-Spitzensignal fahrtrichtungsabhängig

• LED-Schlusslicht

• Innenbeleuchtung

• Führerstandbeleuchtung

• Nicht umspurbar auf H0e

 

SONDERANGEBOT

Lassen Sie sich diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen: Sie erhalten den »Allegra«-Triebwagen (nicht zugerüstet) im Laden zum absoluten Vorzugspreis von 659,95 € und somit 100 € unterhalb der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Bitte Abholtermin vereinbaren! Gerne Barzahlung vor Ort.

 

BEMO Art.-Nr. 7344 114
759,95 € 2

659,95 €

  • verfügbar
  • 1–3 Tage Lieferzeit1

Das Gesuchte nicht dabei?

Kein Problem — einfach hier bestellen!

 

 

 

 

 

Ablauf E-Mail-Bestellung

• Sie erhalten zeitnah eine Angebots-E-Mail mit Angabe der voraussichtlichen Lieferzeit (in der Regel ca. 2 Wochen).

• Sofern Sie das Angebot annehmen möchten, ist Ihre Bestellung verbindlich.

• Sie erhalten dann eine Lieferbestätigung/Vorkasse-Rechnung.

• Nach Eingang des Rechnungsbetrages — und sobald der Artikel vom Hersteller geliefert worden ist — erhalten Sie Ihre Bestellung.